Spielmarkt Remscheid Akademie Remscheid








Girls only – Spielerische und kreative Methoden der Mädchenarbeit im Ganztag

ReferentIn: Diana Pagel


Schule vermittelt hauptsächlich formale Bildung. Es ist nur bedingt möglich, Jugendliche in ihrem Aufwachsen zu unterstützen, damit sie ihre Stärken entfalten und ihre Wünsche realisieren können. In der Ganztagsschule kann Mädchenarbeit einen festen und verbindlichen Platz im Schulalltag bekommen.

Wie kann ein Angebot speziell für Mädchen aussehen, das an ihren Interessen und Erwartungen orientiert ist?
Wie können Wissen über die Lebenslagen und Bedürfnisse von Mädchen als auch Kompetenzen vermittelt werden?
Wie kann Mädchen die Gelegenheit geboten werden, sich innerhalb eines sicheren Rahmens auszuprobieren, mädchenspezifische Themen zu besprechen und Informationen zu erhalten?
Wie kann es gelingen, dass die Teilnehmerinnen Spaß haben, sich wohl und verstanden fühlen?
Und vor allem: Mit welchen Methoden und Ansätzen kann das gelingen?

Im Workshop werden die Erfahrungen mit einem Mädchen-Projekt in einer Ganztagsschule vorgestellt. Dabei wird besonderer Fokus auf das spielerische Lernen und die kreativen Methoden gelegt, denn gerade mit Spielen bzw. im Spiel können...
- die Mädchen miteinander in Kontakt kommen und einen Platz in der Gruppe finden.
- Erfahrungen, Gefühle und Vorlieben miteinander geteilt werden.
- verschiedene Verhaltensweisen ausprobiert werden.
- sich eigene Stärken oder Unsicherheiten bewusstgemacht werden.
- die Teilnehmerinnen ihr Handlungsrepertoire erweitern.
- eine Atmosphäre und Stimmung geschaffen werden, die Spaß, Freude und Lebendigkeit vermitteln.